"Fachkräfte aus dem Ausland!" - Ist das die Lösung?

Gäbe es ohne ausländische Zuwanderer einen Pflegenotstand in Deutschland? Leiden wir trotz hoher Zuwanderung und Massenarbeitslosigkeit unter einem Fachkräftemangel? Die Argumente der Einwanderungslobby sind hanebüchen!

Der vorgetäuschte Fachkräftemangel hat fatale politische Auswirkungen. Über die Medien wird eine Schmierenkomödie inszeniert, die langfristig brutale Veränderungen nach sich zieht und den mühsam erarbeiteten Wohlstand aufs höchste gefährdet. Vergessen wir nicht: Bereits seit 1980 sinken in Deutschland die realen Nettolöhne und Renten. Und je mehr die Zuwanderung forciert wird, umso mehr geht's bergab.
Lesen Sie (kostenlos und werbefrei) den ausführlichen, beweiskräftigen Artikel über
die Lüge vom Fachkräftemangel. Es ist unglaublich, wie unsere Bevölkerung belogen und hintergangen wird.

Über die ewige Mär vom Fachkräftemangel wurde de facto die Abschaffung des deutschen Nationalstaates betrieben - die homogene in eine pluralistische Gesellschaft umgeformt. Wobei sich der Wandel schleichend und damit weitgehend unbemerkt vollzog.
Die verantwortlichen Bundestagsparteien haben ihre Ziele vorher nicht angekündigt, das Thema nie aufgeworfen oder zur Wahlabstimmung gestellt. Erst jetzt, nachdem in vielen "deutschen" Städten und Schulklassen Menschen mit Migrationshintergrund eine eindeutige Mehrheit stellen, wird der Wandel eingestanden. Jetzt aber heißt es lapidar: "Sorry, aber so ist es nun einmal, es hat sich so ergeben und lässt sich nicht mehr ändern. Wir brauchen neben einem liberalen Asylgesetz, dem Familiennachzug, der EU-Niederlassungsfreiheit noch unbedingt ein weiteres Instrument, ein Einwanderungsgesetz (so wie es die Riesenstaaten USA, Kanada und Australien auch haben)!".
 

Fachkräftemangel - die Hintergründe der Jahrhundertlüge
Der Fachkräftemangel war volkswirtschaftlich gesehen nie ein echtes Problem. Die Beweislage ist eindeutig. Aber urteilen Sie selbst!

 

 

Impressum
© Manfred Julius Müller, Flensburg, 11. August 2018
Initiative zur Förderung der politischen Bildung.

Manfred Julius Müller analysiert seit über 30 Jahren weltwirtschaftliche Abläufe. Er ist Autor verschiedener Bücher zu den Themenkomplexen Globalisierung, Kapitalismus und Politik. Manche Texte von Manfred Julius Müller fanden auch Einzug in Schulbücher oder werden zur Lehrerausbildung herangezogen.
Die Texte & Bücher von Manfred J. Müller sind überparteilich & unabhängig!
Sie werden nicht, wie es leider sehr häufig der Fall ist, von staatlichen Institutionen, Global Playern, Konzernen, Verbänden, Parteien, Gewerkschaften, der EU- oder der Kapitallobby gesponsert!