Vielen Dank für Ihr Feedback. Sie haben mir mit Ihrer Einschätzung sehr geholfen.

Wenn Sie eine konkrete Kritik vorbringen möchten, können Sie sie gerne per Mail richten an m.mueller@iworld.de (bitte kurz fassen). Bei einer seriösen Frage erhalten Sie im Normalfall auch eine Antwort (falls nicht zeitlich etwas dazwischen kommt).

Zurück zum Ausgangsartikel: Ist die Welt nur über den Zoll zu retten?

 


Die ultimative Streitschrift für verantwortungsbewusste, politisch aufgeschlossene Mitmenschen:

••• NEU!

Seien Sie dabei, wenn um die Zukunft Deutschlands (und der EU) gerungen wird!
Verschaffen Sie sich die ultimative Diskussionsgrundlage: "Das Kontrabuch"! Nur wenn von der Bevölkerungsmehrheit das Netzwerk des neoliberalen Ausbeutungssystems durchschaut wird, kann ein Land vom Joch des globalen Lohn-, Öko-, Konzernsteuer-, Zoll- und Zinsdumpings befreit werden.

Kapitalismus, Zollfreihandel, Globalisierung:
DAS KONTRABUCH
Untertitel: "Wie funktioniert die grenzenlose Ausbeutung? Und was müssten unbestechliche Politiker dagegen tun?"
"DAS KONTRABUCH" von Manfred Julius Müller, 100 Seiten, 8,90 Euro
Weitere Infos …

Die Demokratie lebt von der Gegenrede ...
und nicht vom ständigen Nachbeten verstaubter Irrlehren und Ideologien.
Jegliche berechtigte Kritik schon im Keim zu ersticken beschert die Zustände, unter denen die Menschheit heute leidet (Massenarbeitslosigkeit, prekäre Beschäftigungsverhältnisse, beruflicher Leistungsdruck, sinkende Reallöhne und Renten, Klimawandel, Bürokratiewahn, Korruption, globales Lohn-, Öko-, Steuerdumping usw.).