Translater:


Die Zollphobie - die große Angst vor Zöllen …

Woher rührt sie?
Der Zollfreiheit bedeutet für Konzerne, Global-Player, Spekulanten, Milliardäre, Fondsmanager und Finanzjongleure das absolute Paradies. Die innereuropäische und globale Zollfreiheit wirkt sich aus wie ein "Kapitalistisches Ermächtigungsgesetz". Denn die Zollphobie macht Staaten handlungsunfähig und erpressbar.

Die Zollphopie ist die Ursache für das globale Lohn-, Öko-, Sozial-, Konzernsteuer- und Zinsdumping. Dank des rigorosen Zollabbaus können Konzerne ständig damit drohen, Fabriken in Billiglohnländer auszulagern. Damit avancieren die Wirtschaftsbosse- und -verbände zu den eigentlichen Herren der Welt.

Deshalb unternimmt die Kapitallobby auch alles, um ihre schlimmsten Feinde (die Gegner des Zollverzichts) zu diffamieren, zu jagen und als rechte Populisten zu dämonisieren. Sie betreiben den Rufmord mit großem Erfolg, weil sie die meisten Politiker und Medien auf ihrer Seite wissen und über eine eigene, gut geschmierte Propagandamaschinerie verfügen.

Wollen Sie mehr erfahren? Die ganze Geschichte …

 

Startseite www.anti-globalisierung.de
Impressum
© Dieser Text ist die Zusammenfassung einer Studie des unabhängigen, parteilosen Wirtschaftsanalysten und Publizisten Manfred J. Müller aus Flensburg
.

 

Alle Länder, die sich erpressbar gemacht und in eine Exportabhängigkeit manövriert haben, werden ihr blaues Wunder erleben!

Seit 40 Jahren erleben die westlichen Demokratien einen schleichenden Niedergang. Die inflationsbereinigten Löhne und Renten sanken, während sich die Arbeitslosenzahlen trotz aller Bilanzierungstricks vervielfachten (auch im deutschen "Exportwunderland").
Anstatt sachlich nach den Ursachen des paradoxen Abstiegs zu forschen, werden diejenigen, die unliebsame Fragen stellen und nicht bereit sind, in den allgemeinen Jubelchor einzustimmen ("Noch nie ging es uns so gut wie heute!"), als stumpfsinnige Populisten verunglimpft. Das hat Methode! Die Kapitallobby versucht mit dieser fiesen Masche, an ihren lukrativen Lebenslügen festhalten zu können.

 

••• NEU:

Kapitalismus, Zollfreihandel, Globalisierung:
DAS KONTRABUCH
Wie funktioniert die grenzenlose Ausbeutung?
Und was müssten unbestechliche Politiker dagegen tun?
Manfred Julius Müller, 100 Seiten, Format 17x22 cm, 8,90 Euro

Weitere Infos zum Buch …


Manfred Julius Müller analysiert seit über 30 Jahren weltwirtschaftliche Abläufe. Er ist Autor verschiedener Bücher zu den Themenkomplexen Globalisierung, Kapitalismus und Politik. Manche Texte von Manfred J. Müller fanden auch Einzug in Schulbücher oder werden zur Lehrerausbildung herangezogen.
Die Texte & Bücher von Manfred J. Müller sind überparteilich & unabhängig! Sie werden nicht, wie es leider häufig der Fall ist, von staatlichen Institutionen, Global Playern, Konzernen, Verbänden, Parteien, Gewerkschaften, der EU- oder der Kapitallobby gesponsert! Auch nicht indirekt.