Translater:

 

Warum sinken die Arbeitseinkommen
wo doch Globalisierung und EU angeblich den Wohlstand mehren?

Ehrlichkeit ist nicht gerade die Stärke der Globalisierungsbefürworter und der EU-Fanatiker. Nicht nur, dass sie nicht wahrhaben wollen, wie sehr die inflationsbereinigten Nettolöhne in den letzten 40 Jahren in vielen Ländern abgesunken sind (in Deutschland um ca. 15 % trotz Verdoppelung der Produktivität). Die sturen Realitätsverweigerer kommen auch immer wieder mit faulen Ausreden und unwahren Behauptungen.

 

Ihr Lieblingsargument:
"Die demografische Entwicklung ist Schuld!"
Es stimmt natürlich: Die Menschen werden älter und der Sozialstaat wird teurer. Aber dieser Umstand liefert noch lange keine plausible Erklärung für den steten Niedergang. Warum das so ist...

 

Die zweite Ausrede:
"Die deutsche Wiedervereinigung ist Schuld!"
Auch hier wird mit gezinkten Karten gespielt. Dass die Wiedervereinigung wegen einer verfehlten Politik viel Geld kostete, ist unumstritten. Aber dennoch entpuppt sich auch dieses Argument bei sachlicher Analyse als schäbige Trickserei. Die Wiedervereinigung liefert nicht die eigentliche Ursache für den seltsamen Lohnabstieg. Warum das so ist ...

 

Ist das die Ursache?
"Reife Volkswirtschaften können kaum noch wachsen!"
Stimmt das wirklich? Ist der Abstieg vorprogrammiert, weil die westliche Welt bereits einen hohen Lebensstandard erreicht hat? Oder erweist sich auch dieses Argument einmal mehr als Ablenkungsmanöver? Die Antwort...

 

Last but not least:
"Es wird zu wenig umverteilt!"
Sinken seit 40 Jahren die Reallöhne, weil nicht genügend umverteilt wird und "die Reichen" immer reicher werden. Nicht wenige weltfremde Sozialpolitiker hauen immer wieder in diese populistische Kerbe in der begründeten Hoffnung auf Dummenfang. Wie steht es aber wirklich um die Umverteilung?

 

seit 1980 sinken in Deutschland die inflationsbreinigten Arbeitseinkommen

Warum sinken in Deutschland seit 1980 die realen Arbeitseinkommen trotz guter Konjunktur, "wohlstandsfördernder" EU und Globalisierung, dem angeblich unverzichtbarem Euro, den Exportrekorden usw.??? Warum glauben Politiker und Medien, dieses Paradoxon der Bevölkerung nicht erklären zu müssen?

 

Warum kann man die Dinge nicht sehen, wie sie nun einmal sind?
Wozu diese permanente Volksverdummung? Warum darf der mündige Bürger nicht wissen, was Sache ist? Warum werden Wahrheiten verdrängt und vertuscht? Warum sollen wir weiter daran glauben, dass die Globalisierung und die EU nur zu unserem Besten sind, uns Frieden und Wohlstand bescheren?

 

Weitere brisante Anti-Mainstream-Seiten. Bitte urteilen Sie selbst … (Folge 19)
Auch die nachstehenden Links vrweisen auf Seiten, die nicht von staatlichen Institutionen, Global Playern, Konzernen, Verbänden, Parteien, Gewerkschaften, Hilfsorganisationen, NGOs, der EU- oder der Kapitallobby gesponsert und gehypt werden. © sämtlicher Texte: Manfred Julius Müller (unabhängiger, parteiloser Wirtschaftsanalyst und Zukunftsforscher).
Ist die Europäische Union friedensstiftend? Bringt die angestrebte politische Union Vorteile?
Liste der US-Kriegseinsätze seit 1950 (Auswahl)
UN-Migrationspakt: Darf sich heute jeder das Land seiner Träume aussuchen?
Der Verfassungsschutz als legales politisches Kampfmittel?
Wie ehrlich sind die Grünen?
"Jedes Land hat das Recht auf eine souveräne Existenz und freie Bündniswahl …"
Brauchen wir eine Transferunion?
"Das war kein Terrorakt!"
Suchmaschinen-Fake: Wie Suchergebnisse erfolgreich manipuliert werden!
Wie lassen sich Steueroasen austrocknen?
Wer oder was ist soziale Gerechtigkeit?
"Die Mehrwertsteuer ist unsozial!" (Stimmt das?)

Die aktuellen Bücher von Manfred J. Müller …








 

Zur Startseite www.anti-globalisierung.de
Impressum 
© Manfred Julius Müller (unabhängiger, parteiloser Wirtschaftsanalyst und Zukunftsforscher). Erstveröffentlichung 2009 (aber leider immer noch aktuell)

 


Überrumpelung und Propaganda statt repräsentative Demokratie?
Die wirklich systemrelevanten Entscheidungen (Abschaffung der DM, schleichende Umwandlung Deutschlands zum Vielvölkerstaat, seit 12 Jahren manipulierte Nullzinspolitik, EU-Schulden-Transferunion, Verzicht auf funktionsfähige Staatsgrenzen, Beteiligung am Ukrainekrieg usw.) wurden ohne Wählerauftrag getroffen! Eine allmähliche Akzeptanz des von oben verordneten Wandels entwickelte sich erst im Nachhinein über eine permanente Propaganda (Umerziehung). Was hat eine solche Praxis, ein solches Vorgehen noch mit einer repräsentativen Demokratie gemein? Wie machtlos ist der einzelne Bürger, wenn selbst Wahlen zur Farce werden?

Ein Beispiel von vielen: Was allein die schamlose Vergötterung der durch den Zollabbau entfachten Globalisierung auslöst, wird selten registriert.
Schon die Definition der Globalisierung ist irreführend …
Die entscheidenden Auswirkungen der Globalisierung bleiben unbeachtet!
Jenseits aller Propaganda: die Vor- und Nachteile der Globalisierung …
Deutschland und die Zukunft der Globalisierung
Der Fluch der langen Lieferketten …
Leitete Donald Trump das Ende der Globalisierung ein?
Die wahren Ursachen des Fachkräftemangels. Problemlösungen …
Der zielstrebige Weg in die konzernfreundliche Wegwerfgesellschaft
Die Inflationierung und Vergewaltigung der Menschenrechte …
Die schleichende Auflösung Deutschlands und die Umwandlung zum Vielvölkerstaat …

Ineinandergreifende, sich gegenseitig bestätigende Vorurteile, Lebenslügen und frisierte Statistiken sind die Ursachen eines seit 1980 anhaltenden schleichenden Niedergangs.



Sie haben in entscheidenden Dingen eine andere Auffassung?
Sie beschäftigen sich bereits seit Jahrzehnten mit politischen Grundsatzfragen (Freihandel, EU, Euro, Multikultiideologie usw.). Sie haben selbst schon diesbezügliche Studien und Analysen erstellt, Vor- und Nachteile abgewogen, Fakten geprüft und sich über diverse Kanäle ständig auf dem Laufendem gehalten? Dann würde ich mich über einen offenen Gedankenaustausch mit Ihnen sehr freuen. Schreiben Sie per Email an m.mueller@iworld.de, warum unter Berücksichtigung aller relevanten Faktoren (dem Wohle der Menschheit dienend) Sie zu anderen Schlussfolgerungen gekommen sind.