Translater:

Phrasendrescherei: Das ewige Bekenntnis zur internationalen Zusammenarbeit!

Was bezwecken Politiker damit, wenn sie immer wieder an die internationale Zusammenarbeit apellieren? Ist es gesetzlich verboten, eine Rede ohne abgelutschte Propagandasprüche zu beenden? Einst berief man sich ständig auf den Weltfrieden, heute beschwört man ständig die "internationale Zusammenarbeit".

 

Weiß jemand, was die internationale Zusammenarbeit konkret bedeutet?
Wohl kaum, denn der Begriff ist derart schwammig, dass man nahezu damit alles bemänteln kann. Den taktierenden Demagogen geht es dabei offensichtlich nicht um harmlose, freundschaftliche Vereinbarungen, sondern hauptsächlich um den Erhalt des Zollfreihandels. Der Nationalstaat soll in Knebelverträgen auf seine Eigenständigkeit und seine Handlungsfähigkeit verzichten! Damit das weltweit vagabundierende Großkapital nach Herzenslust die Menschheit und die Regierungen erpressen kann.

 

Der Zollfreihandel bedeutet wirtschaftliche Anarchie (Gesetzlosigkeit)!
Die schönfärberische Zauberformel der "internationalen Zusammenarbeit" wird verwendet, um den menschenfeindlichen Zollfreihandel zu verklären. Denn der Zollfreihandel bedeutet im Grunde nichts anderes als wirtschaftliche Anarchie (Gesetzlosigkeit). Der Zollfreihandel erlaubt den Investoren, Spekulanten und Global Playern, nach Herzenslust die Menschheit zu erpressen. Wo ist die Arbeit am billigsten, sind die Steuern am niedrigsten, die Arbeits- und Umweltauflagen am schwächsten? Diese Perversion des Standortwettbewerbs würden angemessene Importzölle unterbinden. Deshalb werden harmlose, für mehr Gerechtigkeit sorgende Zölle als
Protektionsmus verschrien und wahrheitswidrig als "Abschottung" bezeichnet.

Also: Vorsicht vor gewissenlosen Phrasendreschern! Wer immer wieder die "internationale Zusammenarbeit" proklamiert, führt meines Erachtens nichts Gutes im Schilde. Der will täuschen und tricksen, damit der Zoll (ganz im Sinne des Großkapitals) weiterhin geächtet bleibt.

 

Lesenswert! Hintergrund & Analyse:
Sind EU und Weltwirtschaft nur über eine Billiggeldschwemme zu retten?
Corona und die Folgen: Ist der Kapitalismus reformierbar?
Protektionismus - das verlogenste Kapitel der Welt!
Profitiert die deutsche Bevölkerung von der Exportabhängigkeit?
Die Gewinner und Verlierer der Globalisierung
Weiterführende Abhandlungen dazu finden Sie in meinen Büchern.

 

Zur Startseite www.anti-globalisierung.de
Impressum 
© Manfred Julius Müller (unabhängiger, parteiloser Wirtschaftsanalyst und Zukunftsforscher).

Manfred Julius Müller analysiert und kritisiert seit 40 Jahren weltwirtschaftliche Abläufe. Er ist Autor verschiedener Bücher zu den Themenkomplexen Globalisierung, Demokratie, Kapitalismus und Politik.

 

Die Herausforderungen der Zukunft lassen sich nur bewältigen, indem fatale Vorurteile und Irrlehren entlarvt und abgebaut werden.

 

Brandneu! Brandneu! Brandneu! Brandneu! Brandneu! Brandneu!

"Die Diktatur der Lebenslügen"
135 Vorurteile und Irrlehren, die noch immer die Politik maßgeblich beeinflussen.

Vorurteile und Irrlehren sind in aller Munde. Sie werden täglich hundertfach von prominenten Politikern, Wirtschaftsbossen, Journalisten und Promi-Intellektuellen kolportiert. Kein Wunder also, wenn sich schicksalhafte Lebenslügen im Bewusstsein der Bevölkerung verankern und kaum jemand misstrauisch wird. Was tausend Leute und die Chefideologen immer wieder von sich geben, kann doch so falsch nicht sein - so die landläufige Meinung.
Doch weit gefehlt! Denn natürlich haben die
seit 1980 sinkenden realen Nettolöhne und Renten einen logischen Hintergrund, eine Ursache. Ebenso wie die Verzwanzigfachung der Arbeitslosenzahlen seit 1965.
Wer Gegenargumente nicht einmal anhören mag, der darf sich nicht wundern, wenn alles den Bach runtergeht. Aber das ist den Gleichgültigen und politisch Desinteressierten auch egal. Weil sie meinen, der Staat sei eh verpflichtet, sie in der Not aufzufangen. Und weil sie davon ausgehen, Demokratie und Vollkasko-Sozialstaat seien unzerstörbar.

"Die Diktatur der Lebenslügen"
135 Vorurteile und Irrlehren, die noch immer die Politik maßgeblich beeinflussen.
Manfred Müller, 160 Seiten, Taschenbuch-Großformat 17x22 cm, 12,- Euro

Erhältlich im stationären und im Online-Buchhandel. Falls Ihr Buchhändler das Buch momentan nicht vorrätig hat, erfolgt schnellste portofreie Lieferung über www.bod.de.

Weitere Informationen zum Buch …