Nachtrag Exportweltmeister

 

 

November 2009

 

Kaffeeexporte nur vorgetäuscht!
Mehr als 100 Millionen Euro Steuerschaden.

 

Wie der organisierte Steuerbetrug durch fingierte Exporte in der Praxis funktioniert, konnte man wieder einmal dieser Tage am Beispiel der Kaffeeexporte studieren. Dubiose Großhändler hatten im großen Stil den Export des Kaffees ins benachbarte Ausland vorgetäuscht und sich anhand der Ausfuhrpapiere über 100 Millionen Euro zurückgezahlter Kaffeesteuer ergaunert. Der Kaffee ging natürlich gar nicht ins Ausland, er blieb im Lande und wurde über seriöse Handelsketten an den Endverbraucher verkauft.

Durch das Fehlen der Zollgrenzen kann ein solcher Betrug heute kaum noch aufgedeckt werden.

Auch dieser Zwischenfall bestätigt meine These, dass ein Teil der deutschen Exporte nur vorgetäuscht ist, um sich Steuerrückzahlungen zu erschleichen. Die meisten Betrugsfälle gelangen leider nicht an die Öffentlichkeit, um die Gefahr von Nachahmungstätern zu verringern.

 

Zurück zum Ursprungsartikel "Aber wir sind doch Exportweltmeister"

 

Impressum

© Manfred J. Müller, Flensburg

 


Manfred Müller analysiert seit 30 Jahren weltwirtschaftliche Zusammenhänge und veröffentlichte unzählige Aufsätze zu den verschiedensten Themen. Er entwickelte neue Wirtschaftstheorien, die weltweit neue Maßstäbe setzten und in manchen Ländern in wichtigen Bereichen bereits die Gesetzgebung beeinflussten. Inzwischen sind auch einige Bücher erschienen, u. a. "Das Kapital und die Globalisierung".

Aktuelle Bücher von Manfred Julius Müller:
DAS KAPITAL und die Globalisierung - nur 13,50 Euro
DAS KAPITAL und die Weltwirtschaftskrisen - nur 5,80 Euro
DAS KAPITAL und der Sozialstaat - nur 7,90 Euro
RAUS AUS DER EU oder durchhalten bis zum Untergang? - nur 5,90 Euro
Der Freihandelswahn - nur 6,50 Euro
Menschlichkeit kennt keine Grenzen. Dummheit aber auch nicht! - nur 6,80 Euro