Die Billiggeldschwemme - der absolute Wahnsinn!

Wer immer noch meint, das globale Lohn-, Öko-, Konzernsteuer-, Zoll- und Zinsdumping sei wohlstandsfördernd, der möge doch einmal auf die Finanzmärkte schauen. Denn die vielbeschworene "internationale Arbeitsteilung" (die Globalisierung) hängt schon lange am Tropf einer ultralockeren Geldpolitik.

Es ist mehr als atemberaubend, wie ungeniert Zentralbanken (allen voran die EZB) Billiggeld in die Wirtschaft pumpen, wie sie mit der Nullzinspolitik sämtliche Regeln der Logik und Moral missachten und sich nicht einmal scheuen, massenhaft prekäre Staatsanleihen aufzukaufen.

Steht die internationale Finanzwelt kurz vor dem Zusammenbruch, ohne dass die Normalbürger die sich anbahnende Katastrophe überhaupt mitbekommen?
Beeindruckend ist die Gleichgültigkeit, mit der die Billiggeldschwemme von der Bevölkerung hingenommen wird! Das Vertrauen in die EZB, die Politik und die Medien scheint unerschütterlich.

Was Sie unbedingt wissen sollten: Die ganze Geschichte …

 

Impressum
© Dieser Text ist die Zusammenfassung einer Studie des unabhängigen, parteilosen Wirtschaftsanalysten und Publizisten Manfred J. Müller aus Flensburg.

 

Stecken deutsche Politiker in einer Brüsseler Zwangsjacke?

Was kann eine Regierung noch selbst bestimmen, wenn das ihr anvertraute Land über keine eigene Währung verfügt, sie keinen Einfluss auf die Leitzinsen hat und sich demütig dem Diktat der Nullzinspolitik, der Geldschwemme und dem Aufkauf fremder Staatsanleihen ergeben muss?
Ich denke, eine solche Regierung ist nahezu handlungsunfähig! Sie kann nicht mehr lenkend in die Wirtschaft eingreifen und nicht mehr aufrichtig die Interessen der eigenen Bevölkerung vertreten. Eine solche "Zombie-Regierung" darf sich nur noch mit Banalitäten befassen, diese dann medienwirksam zum Spektakel aufbauschen, um das Wahlvolk bei Laune zu halten.

"Das Kontrabuch" - die Streitschrift gegen die allgegenwärtige Scheinheiligkeit!
Profitiert Deutschland wirklich "ganz besonders" vom Zollfreihandel, vom EU-Binnenmarkt, von der Globalisierung, dem Konzernsteuerdumping, der Exportabhängigkeit, der Minuszinspolitik und der millionenfachen Zuwanderung? Wieso aber sind dann die inflationsbereinigten Nettolöhne und Renten in den letzten 40 Jahren gesunken? Sicher geht es Deutschland heute immer noch besser als vielen anderen Staaten. Aber ist das wirklich das Verdienst der Politik? Kann es nicht sein, dass die Aufbauarbeit unserer Vorfahren sowie die große Leistungsbereitschaft der heutigen Erwerbstätigen (deren Pflichtbewusstsein, deren Fleiß usw.) uns vor Schlimmerem bewahrt haben? Warum ist es so verpönt, ganz sachlich, offen und ehrlich den wirklich relevanten Schicksalsfragen nachzugehen? Gibt es in Deutschland keine Meinungsfreiheit mehr?

"Das Kontrabuch" deckt auf!
Die Welt funktioniert anders, als uns täglich eingeredet wird! Aber sehen Sie selbst! Das Kontrabuch deckt auf und macht Schluss mit den kapitalistschen Lebenslügen selbstgerechter Verharmloser, Moral- und Tugendwächter …

 

••• NEU:

Kapitalismus, Zollfreihandel, Globalisierung:
DAS KONTRABUCH
Wie funktioniert die grenzenlose Ausbeutung?
Und was müssten unbestechliche Politiker dagegen tun?
Manfred Julius Müller, 100 Seiten, Format 17x22 cm, 8,90 Euro

Weitere Infos zum Buch …


Manfred Julius Müller analysiert seit über 30 Jahren weltwirtschaftliche Abläufe. Er ist Autor verschiedener Bücher zu den Themenkomplexen Globalisierung, Kapitalismus und Politik. Manche Texte von Manfred J. Müller fanden auch Einzug in Schulbücher oder werden zur Lehrerausbildung herangezogen.
Die Texte & Bücher von Manfred J. Müller sind überparteilich & unabhängig! Sie werden nicht, wie es leider häufig der Fall ist, von staatlichen Institutionen, Global Playern, Konzernen, Verbänden, Parteien, Gewerkschaften, der EU- oder der Kapitallobby gesponsert! Auch nicht indirekt.